Strickanleitung Innsbruck-Socken

6,00 

  • Die Innsbruck-Socken haben ein einfaches Häuschen-Muster, das du in Fair Isle-Technik strickst. Die Socken starten oben mit einem raffinierten doppelten Bündchen bzw. zwei rechts/zwei links und werden mit runder Ferse und Bandspitze gestrickt. Am Schaft gibt es ein kleines Fair Isle-Muster über zwei Farben.

Beschreibung

Das geheime Wahrzeichen von Innsbruck ist die Mariahilfer Häuserzeile. Sie ist einer der ältesten Stadtteile Innsbrucks und bildet das Motiv der Innsbruck-Socken.

Das Design: Die Socken starten oben mit einem raffinierten doppelten Bündchen bzw. zwei rechts/zwei links und werden mit runder Ferse und Bandspitze gestrickt. Am Schaft gibt es ein kleines Fair Isle-Muster über zwei Farben.

Du brauchst vier bis fünf Farben Sockenwolle in der Stärke “fingering” und ein Nadelspiel bzw. Sockennadeln mit fünf Nadeln in der Stärke 2 bis 3,5.

Größen: Wer kann die Innsbruck-Socken tragen? Das Design eignet sich für erwachsene Menschen mit kleinen und großen Füßen sowie für große Kinder. In meiner Anleitung findest du Fußumfänge statt Schuhgrößen. Die Länge wird beim Stricken angepasst. So bekommen die Socken eine super Passform und sind für alle Füße geeignet. Es gibt Zwischengrößen für schlanke bzw. kräftige Unterschenkel.

Wer kann die Innsbruck-Socken stricken? Fair Isle-Anfänger, Socken-Wiedereinsteiger und Profis, die nach Inspiration suchen. Das Muster ist durch seine Symmetrie einfach zu stricken und bleibt immer zweifarbig. Die Grundzüge des Strickens, wie linke und rechte Maschen, solltest du beherrschen.

Das Motiv lässt sich durch kleine Stickereien individualisieren: Wer möchte, stickt am Ende mit einem lockeren Rückstich ein einfaches Dach auf. Je nachdem, ob du dafür Schwarz oder Weiß verwendest, erzielst du einen comic-artigen Effekt oder du zauberst Schnee aufs Dach. Die Häuschen lassen sich mit einem Maschenstich voneinander abtrennen. Mit demselben Stich und einer dunklen Wolle kannst du auch in einzelnen Fenstern das Licht ausknipsen. Besonderes Drama erzeugt die Rocksheep-Färbung „Glut“ in gelb-orange bei den Fenstern oder im Hintergrund.

Für die Stickereien und alle Schlüsselstellen wie Ferse und Spitze gibt es Video-Tutorials, in denen ich dir genau zeige, wie es geht. Diese Videos erreichst du digital via Link und am Ausdruck via QR-Code.

Wollempfehlung
4 Farben Rocksheep Samba
• 70 bis 100 g Hauptfarbe A
• 20 g B für Himmel
• 20 g C für Häuschen
• 20 g D für Fenster und Türen
• Evtl. 10 g dunklen Wollrest E für kleine Stickerei
Schau hier bei den Strick-Kits, stricke mit der Original-Wolle zur Anleitung und hol dir Maschenmarkierer und einen Projektbeutel gratis dazu

Maschenprobe: 10 x 10 cm = 32 Maschen x 44 Reihen

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Strickanleitung Innsbruck-Socken“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner